Hi lieber Leser, liebe Leserin,

 

nachdem ich dir im letzten Beitrag die Vor- und Nachteile von Online-Businessen gegenüber den klassischen Offline-Businessen, vorgestellt habe, möchte ich dir in diesem Beitrag mein erstes eigenes Online-Business vorstellen. Falls du meinen letzten Beitrag noch nicht gelesen hast, kannst du das mit einem Mausklick auf den folgenden Link nachholen: “Das Internet – Eine Welt der unbegrenzten Möglichkeiten”.

 

Um es kurz zu machen: Mein erstes Online-Business, welches ich jetzt seit ca. August 2018 betreibe, ist das sogenannte Amazon Kindle Business. Ich weiß nicht, ob du auch schon Berührungspunkte mit diesem Business hattest, oder ob du überhaupt schon einmal davon gehört hast.

 

Wenn ich mit Leuten über dieses Business rede, werde ich häufig nur belächelt 🙂 Ich glaube, dass die meisten Menschen denken, dass überhaupt kein Potential in diesem Business steckt. Verübeln kann man ihnen das nicht, denn ich selbst kenne wirklich auch so gut wie niemandem, der Amazon Kindle Ebooks liest. Daher habe ich persönlich auch das Potential dieses Businesses am Anfang massiv unterschätzt.

 

 

 

Meine Entwicklung hin zum Online-Business

 

Doch wie komme ich überhaupt zu diesem Business und was hat mich dazu bewegt, damit zu starten? Mein ganzer Onlien-Business bzw. Online-Marketing Plan begann Ende 2017 / Anfang 2018 als ich mitten in der Sanierung einer Wohnung gesteckt habe. Das war übrigens die erste und einzige Wohnung, bei der ich so viel wie möglich selbst gemacht habe, um die Grundlagen von Bau und Handwerk zu lernen. Allerdings war mir nach kurzer Zeit klar, dass ich sowas nie wieder machen werde. Ich habe nur noch das Ende der Baustelle herbeigesehnt, um mich endlich aufs Online-Business fokussieren zu können.

 

Nachdem das Buch Rich dad Poor Dad von Robert Kiyosaki in 2016 meine Einstellung und meine Denkweise maßgeblich verändert hat, habe ich mich seither vor allem mit zwei Themen intensiv auseinadergesetzt:

 

  • Persönlichkeitsentwicklung &
  • Immobilien

 

Während Persönlichkeitsentwicklung ja eher ein grundlegendes Thema ist, welches alle anderen Lebensbereiche unterstützt, war das Thema Immobilien mein erstes richtiges Busines. Und ja, du hast richtig gelesen: Ich sehe Immobilien nicht als Kapitalanlage, sondern als Business. Das heißt knapp über zwei Jahre gab es für mich in Sachen Business “nur” Immobilien.

 

Ich habe mir alle Youtube-Videos und Podcasts reingezogen, die ich finden konnte. Ich bin sämtlichen Facebook-Gruppen beigetreten und habe zahlreiche Bücher gelesen und … nicht zu vergessen, ich habe umgesetzt und in der Zeit 8 Wohnungen gekauft. Ich weiß, dass der begriff “Stolz” heutzutage etwas in Verruf geraten ist, dennoch möchte ich ihn an dieser Stelle benutzen, da mir einfach kein besser einfällt. Es erfüllt mich mit Stolt und macht mich einfach glückloich wenn ich auf die letzten zwei Jahre zurückblicke.

 

Ich hatte vor allem in Bezug auf das Thema Immobilien und die damit einhergehende Verschuldungmit sehr viel Ablehnung in meinem Umfeld zu kämpfen. Ob Familie, Freunde oder Arbeitskollegen, jeder wusste es besser und jeder war der Meinung, dass ich lieber die Finger davon lassen sollte.

 

 

Die alles entscheidenden Faktoren

 

 

Das richtige Umfeld

 

In einem solchen Umfeld wurden für mich drei Dinge immer klarer:

 

Da ich wusste, dass dies der richtige Weg für mich ist, gab es nur eine Antwort: Ich mache weiter, egal WAS oder WER kommt!

 

Ich habe aufgehört daürber zu sprechen, zumindest mit Menschen, bei denen ich wusste, dass sie diesem Thema gegenüber negativ eingestellt sind. Ich hatte einfach keine Lust mehr gegen festgefahrene Glaubenssätze anzukämpfen. Warum auch? Ich musste weder irgendwem etwas beweisen, noch war es mein Job, Menschen zu bekehren.

 

Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.

 

Vor allem das Umfeld ist für mich einer der entscheidenden Faktoren auf dem Weg zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben. Es klingt kalt und teilweise auch traurig, allerdings führt in meinen Augen kein Weg daran vorbei: Du musst dich von Menschen, die dich auf deiner Reise nicht unterstützen, trennen! Falls eine Trennung nicht möglich ist, dann musst du den Kontakt herunterfahren. Zumindest eine gewisse Phase. Was glaubst du, wie viele Immobilien-Delas du machen wirst, wenn du Tag ein Tag aus von Menschen umgeben bist, die ständig nur den Crash oder eine Immobilienblase heraufbeschwören. Wahrscheinlich keinen einzigen.

 

Wobei man eine Trennung vom eigenen Umfeld immer differenziert betrachten muss. Natürlich kann eine solche Trennung aktiv herbeigeführt werden. Mir ist allerdings aufgefallen, dass eine solche Trennung einfach auch in der Natur der Sache liegt und unbewusst entsteht. Ich interessiere mich einfach kaum noch für “normale” Themen. Genauso wenig interessieren sich die meisten Menschen für Investments, Renditen, Cahsflow, Capital Gains oder Online-Business-Modelle. Das heißt, dass eine Trennung vom eigenen Umfeld eine natürliche Folge deiner persönlichen Entwicklung ist. 

 

 

Das richtige Mindset

 

Im Laufe dieser persönlichen Entwicklung wurde mir immer klarer, dass ich ins Online-Game einsteigen wollte. Ich folgte vielen Leuten auf Youtube, die breits erfolgreich in diversen Online-Business-Modellen tätig waren. Dank der täglichen Persönlichkeitsarbeit hatte ich mir ein ganz neues Mindset geschaffen: Wenn diese Menschen es schaffen können, sich erfolgreich Online Business-Modelle aufzubauen und damit ein Leben in Hülle und Fülle genießen, warum sollte ich es dann nicht auch schaffen können? Was haben die, was ich nicht hab?

 

Ganz im Gegenteil: Ich hatte mir in den letzten Jahren etwas aufgebaut, auf das ich setzen konnte. Ich hatte ein derart tiefes inneres Verlangen aufgebaut, dass ich bereit war alles, und ich meine wirklich auch alles, zu tun, was getan werden musste, um meine Ziele zu erreichen. Dazu sind übrigens die Wenigsten Menschen bereit.

 

Die meisten Menschen sind nicht bereit alles zu tun, was getan werden muss, um erfolgreich zu werden! Sie sind nicht bereit den Preis für ihren Erfolg zu bezahlen.

 

An dieser Stelle möchte ich dir ein tolles Motivations-Video von Grant Cardone verlinken: Most Inspirational Speech of All-Time- Grant Cardone. In diesem Video sagt Grant Cardone, “dass es nicht darum geht das zu tun was du liebst, sondern das zu tun, was getan werden muss, …” um das zu erreichen, was du erreichen möchtest.

 

Oft höre ich auch wie Menschen sagen, dass sie nicht wissen, was sie machen sollen (so ging es mir übrigens auch noch vor wenigen Jahren). Mittlerweile bin ich jedoch der festen Überzeugeung, dass sich, sobald du dich auf einen Bereich fokussierst und all deine Energie darauf verwendest, neue Möglichkeiten ergeben werden. Dinge kommen wie von Zauberhand auf dich zu, du musst sie nicht mehr suchen. Früher war ich verzweifelt und wusste nicht, was ich tun soll. Heute würde ich am liebsten zehn Businesse gleichzeitig starten und muss mich zurückhalten, ein Business nach dem anderen in Gang zu setzen.

 

 

Warum ausgerechnet das Amazon Kindle Business?!

 

Nachdem ich in der Anfangszeit über diverse Themen gestolpert bin, wurde für mich nach und nach das Amazon Kindle Business immer interessanter. Neben deutschsprachigen Kindle Publishern, wie z. B.Grigori Kalinski oder den Business Vibes habe ich vor allem auch den Online-Entrepreneur Stefan James von Project Life Mastery verfolgt. All diese Publisher haben das Kindle Business als eines der einfachsten Business-Modelle angepriesen.

 

Auch wenn ich mittlerweile nach über einem halben Jahr im Kindle-Business das ein oder andere etwas dfferenzierter betrachte, muss ich zugeben, dass ich genau diesen Punkt heute genauso sehe. Das Amazon Kindle Business ist vor allem im Hinblick auf spezielle Online-Marketing-Skills deutlich einfacher als andere Online-Business-Modelle.

 

Ob Amazon FBA, Droppshipping oder Affiliate-Marketing, du brauchst entweder mehr Kapital, Know How, oder einfach auch viel mehr Zeit, umd as Ganze Business aufzusetzen und zu skalieren.

Nachdem jetzt das Geheimnis um mein erstes Online-Business gelüftet ist, komme ich nun zum Ende dieses Beitrags 🙂 Ich freue mich wie immer über einen Kommentar von dir. Hast du auch schon dein erstes Online-Business gestartet und was denkst du eigentlich über das Amazon Kindle Business?

Ich danke dir von Herzen, dass du dir die Zeit genommen hast, um meinen Beitrag zu lesen.

 

Adem